Was zeichnet eine gute Welpengruppe aus?

  1. Voraus werden die wichtigsten Informationen vermittelt (Warum Welpenstunden, Verhalten auf dem Platz etc.)
  2. Kontrolle des Heimtierausweises und jedes Mal nach der Gesundheit des Welpen fragen.
  3. Welpenstundenplatz ist sicher eingezäunt und in (mind.) zwei Plätze unterteilt.
  4. Welpen werden nach Temperament und Spielverhalten getrennt, ängstliche Welpen werden nicht beruhigt (= Belohnung / Bestätigung der Angst).
  5. Freundliche und kompetente LeiterInnen mit klarer Führung der Lektion.
  6. Fragestellen ist erwünscht und es wird auch gefragt, ob noch Fragen offen stehen oder Probleme vorhanden sind.
  7. Die Welpen beschäftigen sich selbständig und lernen dabei vieles, wie z.B. Sozialverhalten, unterschiedliche Geräusche, verschiedene Bodenstrukturen etc. Die Welpen werden zu nichts gezwungen!
  8. LeiterInnen erklären das Verhalten sachkundig und unterbrechen das freie Spiel wann immer nötig. Das heisst, es gibt kein endloses, überforderndes und immer wilder werdendes Spiel.
  9. Welpen müssen lernen, mit Stress umzugehen und Konflikte auch selber zu lösen, d.h. LeiterInnen greifen nicht immer sofort ein. Sie müssen jedoch eingreifen bei Ueberforderung eines Welpen durch andere Welpen.
  10. Kampftechniken und Jagdverhalten lernen ist nicht erwünscht und wird unterbunden bzw. Hundegerecht diszipliniert (Nackenschütteln ist tabu!).
  11. Die Abrufübung als wichtigste Uebung wird jede Stunde durchgeführt. Sie wird auch jedesmal gleich und klar verständlich erklärt.
  12. Jede Stunde wird ein wichtiges Thema erklärt und gezeigt, z.B. Beruhigung, Futterwegnahme, Stillhalten, "Dökterle" etc.
  13. Bei heissem Wetter soll Wasser bereitstehen, bei nassem, kaltem Wetter Tücher zum Abtrocknen.
  14. Im Zweifelsfalle und bei Unbehagen in einer Welpengruppe eine andere Gruppe besuchen.

Denken sie daran, es geht um ihren Hund!
Auszug aus dem Reglement der SKG für die Durchführung von Welpenstunden:
  • Es dürfen nur Welpen von 8 - 16 Wochen teilnehmen
  • Nur gesunde Welpen dürfen teilnehmen (kein Husten, Erbrechen, Durchfall oder Hinken). Die Besitzer müssen vor jeder Stunde befragt werden
  • Nur geimpfte Welpen dürfen auf den Platz. Vor der ersten Stunde muss das Impfzeugnis vorgezeigt werden
  • Eine Stunde kann nur mit minimal 2 Welpen durchgeführt werden. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Welpen pro abgetrenntem Teilplatz.
  • Die Welpenstunde darf max. 60 Minuten dauern
  • Sicher eingezäunt (Maschendraht)
  • "Ausbruchsicher"
  • Unterteilt oder unterteilbar in verschiedene Plätze
  • nicht auf stark frequentierten Hundetrainingsplätzen (Ansteckungsgefahr)
  • Unterschlupf für scheue Welpen und Schatten müssen vorhanden sein
  • Es dürfen keine Übungen für spezielle Disziplinen im Hundesport durchgeführt werden
  • Pro Stunde müssen mindestens 2 Betreuer auf dem Platz / Teilplatz sein
  • Für die ersten 6 Welpen muss mindestens ein Betreuer den Gruppenleiterausweis besitzen
  • Ab 7 Welpen ist pro zusätzliche 6 Welpen ein weiterer Betreuer vorgeschrieben